Facebook-SharerGoogle+-Sharer
Worte statt Rosen

Liebe(r) ...,

als ich am Morgen auf den Kalender sah, musste ich sofort an Dich denken. Heute ist der 14. Februar - Valentinstag!

Jede Blume, die ich in einem Geschäft sehe, erinnert mich an Dich. Die frisch gebundenen Sträuße zeigen sich heute besonders liebevoll dekoriert. Herzen über Herzen und Rosen über Rosen, wohin ich sehe. Die Versuchung, eine edle, mit Perlen und Tüllschleifen verzierte Baccararose zu erstehen, war riesengroß. Doch dann dachte ich mir, Du könntest es aufdringlich finden, wenn ich überraschend als Rosenkavalier vor Deiner Tür stehe. Du ahnst vielleicht nichts von meinen Gefühlen zu Dir. Also habe ich mich erst einmal für Worte statt Rosen entschieden.

So ließ ich die Blumen im Geschäft zurück und sitze gedankenverloren über diesem Blatt Papier.

Endlich möchte ich Dir gestehen, dass ich mich unsterblich in Dich verliebt habe. Meine Gefühle will ich nicht mehr länger verstecken. Ich wäre der glücklichste Mensch auf der Welt, wenn Du meine Liebe erwidern würdest und wir unser Singledasein zukünftig gegen eine gemeinsame Partnerschaft eintauschen könnten.

Seit ich Dich kenne, erscheint mir der tägliche Alleingang durchs Leben sinnlos. Stattdessen träume ich von romantischen Stunden der Zweisamkeit. Könntest Du Dir das auch vorstellen?

Ich möchte Dich einladen, nächsten Samstag mit mir Essen zu gehen. Lass uns zusammen lachen, reden und eine schöne Zeit verbringen. Es könnte ein Anfang sein, der uns beide aus der Einsamkeit in eine Zweisamkeit führt!

Dein(e) ...