Facebook-SharerGoogle+-Sharer

Schöne Liebesreime

Sie sehen die Liebe in einem leichten und heiteren Licht. Und sie schwärmen von großen Gefühlen oder kleinen Freuden. Die folgenden Liebesreime betonen die schönen Seiten zwischenmenschlicher Anziehung.

Liebe ist das warme Streichen zweier Seelen, die sich gleichen
Wie zwei Geigen leise durch die Blätter durch die Zweige
Spielen sie auf süße Weise unter einer Trauerweide.

Die Liebe drückt und schwillt und drängt
Und quält so manchen, der dann denkt
wohin nur soll die ganze Kraft?
Leg los! Sieh, was die Liebe schafft.

Du, nur Du, wohin ich blick',
mit Dir nach vorne, nie zurück!
Wir, nur wir, nur Du und ich,
das was mir fehlt,
hast du für mich.
Uns, nur uns gehört die Welt,
nichts wichtiger,
nicht Ruhm und Geld!
Du, nur Du machst mein Leben heil,
ganz nebenbei, ich schwärm' derweil.

Mach mich ganz, heile mich
ohne dich bin ich verloren,
sage mir, warum hast Du
nur mich auserkoren?
Warum bin ich Dein?
Warum liebst Du mich?
Ich fühl' mich doch so klein!
Ich will nichts in meinem Leben
als ein Teil von Dir zu sein!

Es gibt nicht Liebe ohne Leiden -
nun, da bleib ich ganz bescheiden,
von der Liebe halte ich mich fern,
nur mit Dir - da leid' ich gern!

Sie lässt sich meiden nicht mit Tricks,
nähert sie sich leise oder laut,
ist sie erst hier, dann bleibt sie fix!
Gegen die Liebe wächst kein Kraut!

Du bedeutest mir wirklich sehr viel,
aber manchmal habe ich auch Lust auf ein kleines Auswärtsspiel,
doch diese Gedanken sind sehr schnell verlogen,
schließlich bin ich ja sehr gut erzogen.

Denke nicht mit Trauer an die schönen Tage von früher mein Kind,
sondern sei fröhlich und dankbar, dass Sie gewesen sind.
Auch ich denke oft mit feuchten Augen an die früheren Zeiten zurück,
doch es sind nicht Tränen der Trauer, es sind Tränen voll Glück.

Jeder weiß ja ganz genau
wie das so läuft heut zwischen Mann und Frau:
Zum Flirten, da gehören zwei
wie zu jeder kleinen Liebelei -
doch zur großen Liebe - sicherlich
da gehören einfach: DU und ich!

Mal bedeutet "Liebe" - nur platonisch,
nur Seelenfreundschaft, ganz harmonisch.
Mal spielen die Hormone auch verrückt
und die Berührung nur verzückt!
Welche Gestalten der Liebe wir auch gaben –
Mir DIR will ich sie alle haben!

Wer liebt, der hat nicht mehr die Wahl,
ob Liebesglück oder auch Qual,
ob Freude nur oder auch Tränen -
Wie die Liebe ist, so müssen wir sie nehmen!

Die Liebe - sie ist ganz in meiner Nähe,
Liebe ist, wenn ich Dich sehe -
Was Liebe ist, wirst Du bald wissen -
Liebe ist, wenn wir uns küssen!

Liebe ist endlos und vergänglich,
Liebe ist leis‘ und überschwänglich,
Liebe ist oft tückisch - oder gut,
sanft und gütig oder auch voller Wut,
Liebe will gar nichts und will alles,
Denn Liebe ist - im Fall des Falles -
das, was wir Menschen aus ihr machen:
Schutzengel oder Feuerdrachen.

Feuer gefangen und verbrannt
oft wird es viel zu spät erkannt –
was so ein Strohfeuer verbrennt und zerbricht –
das zahlt uns die Versicherung nicht!
Wer sich zu schnell den falschen Schatz erkoren
Hat auch schnell oft mehr als nur sein Herz verloren!

Warum man diesen einen Menschen liebt,
wo es doch so viele andere gibt?
Zu fragen kannst Du Dir ersparen,
man wird es sicher nie erfahren,
die Vernunft, sie kann nicht siegen -
Wo die Liebe hinfällt, bleibt sie liegen!

An das alte Sprichwort habe ich gedacht -
dass Liebe Gegenliebe macht!
Willst diesem Sprichwort Recht Du geben,
wirst Du mich lieben für ein ganzes Leben!

Was die Liebe alles machen soll -
sie macht blind und sie macht toll,
mal ist sie Leid, mal pures Glück,
mal kommt sie auf den ersten Blick -
oder sie kommt erst mit der Zeit,
und hält dann für die Ewigkeit,
sie rostet auch im Alter nicht
und immer trägt sie Dein Gesicht!

Lustige Liebesreime

Liebe? Die ist nie von Dauer.
Doch eins ist die Liebe wohl,
ist der Spritzer Alkohol,
ist das Lebenselixier.
Manchmal schäumt sie wie ein Bier.
Dann ein süßer Eierpunsch.
Doch erst im Cocktail aus Hormonen
ist sie der Wunsch,
dass wir uns klonen.

Die Liebe lässt es richtig krachen.
Man fährt mit circa 100 Sachen
im Kreisverkehr verkehrt herum
und hat 'ne Augenbinde um.

Die Liebe lässt es richtig rocken.
Beim Läuten gelber Frühlingsglocken
dreht sie mal den Verstärker auf.
Und singt und johlt und ist gut drauf.

Die Liebe ist ein Trampolin.
Du hüpfst gemächlich darauf hin.
Du hüpfst mal hoch und auch mal runter,
da treibt's die Liebe bunt und bunter.
Sie wirft ins Kalte dich, und dann ins Warme.
Und dann in unbekannte Arme.

Ich hab dich so wahnsinnig gern.
Du bist mein Augenstern.
Ich hab dich wirklich lieb.
Doch du bist so fern,
so dass ich zu dir rüberflieg'.

Die Liebe gleicht dem Flug zum Mond.
Man weiß nie, ob der Aufwand lohnt.
So in Bezug auf Geld und Zeit.
Und auch auf Emotionen.
Zudem: ob man das Ziel erreicht?
Von außen scheint es ja ganz leicht.
Denn Liebe heißt in Friedlichkeit
sich hingeben der Zärtlichkeit.

Lieben heißt Schmeicheln und auch Schleimen,
heißt heiße Zeilen zum Gleichklang verreimen.
Lieben das heißt richtig fließen.
Und auch dass die Ideen sprießen.
Heißt mit ein paar Wörterstücken
seinen Partner zu verzücken.

Traurige Liebesreime

Wer etwas für einen anderen Menschen empfindet, riskiert enttäuscht und verletzt zu werden. Die folgenden Liebesreime sind eher traurig, teilweise düster. Trotzdem lassen sie keinen Zweifel daran, dass es besser ist, irgendetwas zu fühlen als gar nichts zu empfinden. Erfährt man selbst gerade so etwas wie Herzschmerz oder emotionale Unsicherheit, erinnern sie daran, dass auch Andere schon mal ein Gefühlstief erlebt haben.

Wohin sind wir gekommen,
wie weit war unser Weg?
Haben wir verloren?
Wohin führt unser Steg?
Kann ich darauf vertrauen,
dass Du noch bei mir bist
und dass das zwischen uns
auch noch das Alte ist?
Schau mir in die Augen
und sag' mir, wo wir sind.
Hilf mir aus meiner Blindheit,
aus meinem Labyrinth.

Einsam stehe ich in der Kälte, einsam stehe ich am Strand,
fortwährend suche ich Deine Nähe, suche Deine wärmende Hand.
Doch der Weg führt weiter, einsam durch das triste Leben,
denn, so wie es scheint, bist du für immer vergeben.

Du bist nicht mehr da und auch nicht die Kinder,
ich warte auf den Frühling, doch es bleibt immer Winter.
Die Zeit scheint einfach stillzustehen,
ich werde Euch niemals wiedersehen.
Bis zum heutigen Tage bin ich in Euch verliebt,
doch ich bin ein Versager, habe alles versiebt.

Ich liebe Dich noch immer, der Kummer wiegt schwer,
doch es ist längst zu spät, Du liebst mich nicht mehr.
Mein Herz ist zerbrochen, genau wie das Glück,
das schöne Gefühl, es kehrt nicht zurück.

Ich habe Dich begehrt, doch Du merktest es nicht,
ich schaute zu Dir rüber, doch Du drehtest weg Dein Gesicht.
Da dachte ich mir, komm lass es sein,
hoffnungslose Liebe bringt nur Tränen ein.
Doch bin ich nach wie vor besessen,
habe Dich bis heute nicht vergessen.

Ich ließ meine Liebe verdursten und setzte sie einfach auf Diät,
plötzlich war sie nicht mehr zu retten, es war schließlich zu spät.
Hätte ich sie doch wie eine Pflanze einfach besser gepflegt,
unsere Träume hätten sich weiter bis ins Unendliche bewegt.

Diese Liebe geht einfach nicht vorüber,
ich bezeichne es als altes Fieber.
Eigentlich müsste ich Dich ja hassen,
warum hast Du mich verlassen?
Doch werden Sie nie erlahmen meine inneren Triebe,
aus dem einfachen Grund: "Weil ich dich liebe".

Es wird nie so wie früher, so sehr Du auch weinst,
denk doch an morgen und denk nicht an einst.
Zwischen uns liegt jetzt eine undurchdringliche Mauer,
und die Tränen, die fließen, sie fließen aus Trauer.