Facebook-SharerGoogle+-Sharer
Früher - Einsamkeit

Eine Mauer, wo früher nur Nähe war,

Nebel, wo früher alles hell und klar,

jedes Wort ein feiner Stich -

Kälte - und doch lieb‘ ich Dich!

Wo früher sicher eine Brücke,

bricht heut‘ uns eine Kluft in Stücke,

nichts, was uns verbindet noch -

Sehnsucht - denn ich lieb Dich‘ doch!

In Deinen Armen nur Geborgenheit,

doch das ist heut Vergangenheit,

nichts, was davon übrig bliebe -

Vergangen - auch wenn ich Dich liebe!

War früher das Leben mit Dir ein Traum,

erkenne ich Dich heut wieder kaum,

in fremde Gefilde fortgetrieben -

Sehnsucht - denn ich will Dich lieben!

Wo ist der Mensch, der mir gegeben

die Liebe und den Sinn im Leben?

Ich weiß, irgendwo gibt es ihn doch,

ich weiß es, denn ich lieb Dich noch!

Ich wäre Dir gerne wieder nah,

hätt’s gerne so, wie’s früher war,

würde gern in Deinen Armen liegen -

Sehnsucht - wie schön war’s, Dich zu lieben!

Bei Dir hab‘ Verständnis ich gefunden,

mit Dir geweint, gelacht in vielen Stunden,

Du warst mein Freund, warst mein Daheim -

so sollte es für immer sein.

Nun ist ganz anders es gekommen,

meine Zuflucht wurde mir genommen,

die Zukunft freudlos, kalt und weit -

Sehnsucht - nach der Liebe der Vergangenheit!

"Früher" ist das Zauberwort in einer langjährigen Partnerschaft, das von dauerhafter Liebe und gemeinsamen schönen Erinnerungen erzählt.

"Früher" ist der melancholische Nachklang, der zeigt, dass die Liebe vergangen ist.

"Früher" ist aber auch die liebevolle Reminiszenz daran, wie die Liebe entstand -

"Früher" kann ein schönes und ein trauriges, ein ebenso hilfreiches wie zerstörerisches und vor allem ein verbindendes oder ein trennendes Wort sein.